Image

Der Kreis Wesel am Niederrhein ist eine moderne Dienstleistungsverwaltung und einer der großen Arbeitgeber in der Region mit ca. 1.500 Mitarbeitenden. Dabei steht das Gesundheitsamt des Kreises Wesel für eine gesunde Region. Diese verantwortungsvolle Arbeit sichert ein engagiertes und multiprofessionelles Team aus den Bereichen Medizin, Sozialarbeit, Hygiene und Verwaltung.


Der Fachdienst Gesundheitswesen des Kreises Wesel sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Ärztin/Arzt (m/w/d)

in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit. Die Stelle ist optional auch in Teilzeit zu besetzen. Der Dienstort ist in Moers.

Des Weiteren sucht der Fachdienst Gesundheitswesen ab 01.06.2022 befristet bis 31.12.2022 eine/einen

Ärztin/Arzt (m/w/d)

mit einem Beschäftigungsumfang von 19,5 Wochenstunden. Der Dienstort ist in Wesel.

Ihre Aufgaben

  • Amtsärztliche Begutachtungen im Beamtenrecht für öffentliche Auftraggeber
  • Sozialmedizinische Begutachtungen u.a. der Leistungsfähigkeit für das Jobcenter Kreis Wesel sowie andere öffentliche Auftraggeber
  • Kinder- und Jugendärztliche Untersuchungen und Begutachtungen wie z.B. Schuleingangsuntersuchungen, Untersuchungen auf Schulfähigkeit, Untersuchungen bei be-sonderem Förderbedarf
  • Begutachtungen im Sozialrecht für Personen mit besonderem Hilfe- und Unterstüt-zungsbedarf.
  • Beratungen u.a. zu Infektionsprophylaxe und Impfungen
  • Unterstützung in der Bewältigung der Covid-19 Pandemie
  • Teilnahme an den Rufbereitschaften des FD 53

Die Tätigkeit beinhaltet außerdem die Vertretung im Bereich des Infektionsschutzes.

Die Tätigkeit beinhaltet Außendiensttätigkeiten, für die das Führen des eigenen Fahrzeuges gegen Kostenerstattung vorausgesetzt wird.

Ein Impfschutznachweis gegen Masernerkrankungen und ein vollständiger Impfschutz gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 wird vorausgesetzt.

Ihr Profil

Zwingende Voraussetzungen

  • deutsche Approbation oder Berufserlaubnis als Ärztin/Arzt

Wünschenswerte Kenntnisse und Fähigkeiten

  • mehrjährige klinische Erfahrung (mindestens 2 Jahre) in einer patientennahen ärztlichen Tätigkeit; im Idealfall Facharzt/-ärztin für Innere Medizin, Chirur-gie/Orthopädie, Kinder- und Jugendmedizin oder Allgemeinmedizin.
  • Interesse an den Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes
  • soziale Kompetenz, die sich in einem freundlichen und vertrauensvollen Um-gang mit Menschen widerspiegelt
  • Team- und Kooperationsfähigkeit

Was der Kreis Wesel Ihnen bietet

  • Bezahlung je nach persönlicher Qualifikation bis Entgeltgruppe 15 TVÖD zuzüglich Zusatzversorgung über die Rheinischen Versorgungskassen sowie aller sonstigen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z. B. Gleitzeit, flexible Arbeitszeitmodelle, betrieblich geförderte Kindertagespflege und eine Kantine am Standort Wesel)
  • Angebote zur Gesundheitsvorsorge (z. B. Betriebssport, Gesundheitsseminare und -tage, externe Mitarbeitendenberatung, Grippeschutzimpfungen)
  • anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem multiprofessionellen, engagierten Team
  • die Möglichkeit der Ausübung von Nebentätigkeit im Rahmen des geltenden Rechts

Kontakt und Information

Genaue Informationen zu dem konkreten Aufgabengebiet erhalten Sie von der Fachdienstleitung Frau Dr. Wells. Sie beantwortet gerne Ihre Fragen unter der Tel.-Nr. 0281/207-7616 oder per E-Mail elizabeth.wells@kreis-wesel.de. Bitte nehmen Sie die-ses Gesprächsangebot wahr.

https://www.kreis-wesel.de/de/inhalt/job-und-karriere/ 
wenn Sie mehr über die Leistungen für Mitarbeitende und zum Bewerbungsablauf wissen möchten.
www.kreis-wesel.de
wenn Sie mehr über den Kreis Wesel erfahren möchten.

Zum Bewerbungsverfahren

Das Auswahlverfahren für die Stelle wird in Form eines strukturieren Interviews erfolgen.


Die Kreisverwaltung Wesel verfolgt konsequent das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW (LGG).


Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 165 Sozialgesetzbuches IX (SGB IX) sind erwünscht.


Eingangsbestätigungen und Absagen erfolgen im Regelfall nur per E-Mail. Bitte verwenden Sie keine Umschlagmappen, Klarsichthüllen oder Ähnliches. Bewerbungsunterlagen können nur gegen Beilage eines frankierten Rückumschlages zurückgesandt werden.


Haben Sie Interesse?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, insbesondere mit Nachweisen zu den vorausgesetzten Qualifikationen bis zum 22.05.2022 möglichst über unser Bewerbungsportal.




Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung