Image

Der Kreis Wesel am Niederrhein ist eine moderne Dienstleistungsverwaltung und einer der großen Arbeitgeber in der Region mit ca. 1.700 Mitarbeitenden. 


Der Fachdienst 63 Bauen und Planen sucht Sie für den Aufgabenbereich Kreisplanung zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Wesel unbefristet in Vollzeit oder in Teilzeit (im echten Job-Sharing) als

Kreisplaner*in (m/w/d)

In diesem Team ist es Ihre Aufgabe, die Städte und Gemeinden und die örtlichen sowie regionalen Projekt- oder Planungsträger fachlich zu beraten und sie im Sinne der nachhaltigen Entwicklung des Kreises in ihren Zielen und Projekten zu unterstützen.

Ihre Aufgaben

  • Initiierung und Steuerung von Projekten, Entwicklungskonzepten und Maßnahmenplänen der Regionalentwicklung am Niederrhein.
  • Vertretung der Interessen des Kreises Wesel und seiner Kommunen im Rahmen übergeordneter Planungen.
  • Erarbeitung von raumordnerischen Stellungnahmen als Untere staatliche Verwaltungsbehörde.
  • Begleitung kommunaler Planungen sowie Erstellung und Koordination von Beiträgen zu Fachplanungen anderer Planungsträger, zu Raumordnungsplänen oder sonstigen raumbedeutsamen Planungen und Maßnahmen.
  • Prüfung der planungsrechtlichen Zulässigkeit von Vorhaben, baurechtliche Beratung der Gemeinden und Investoren bei bedeutsamen Ansiedlungsvorhaben.

Die Tätigkeit beinhaltet Außendiensttätigkeiten, für die das Führen des eigenen Fahrzeuges gegen Kostenerstattung vorausgesetzt wird.

Ihr Profil

Zwingende Voraussetzungen

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschul- bzw. Universitätsstudium (Master oder gleichwertiger Abschluss) in der Raumplanung oder Architektur mit Vertiefung Stadtplanung oder Urbanistik, Stadt- und Regionalplanung, Humangeographie, oder
  • Erfolgreicher Abschluss eines inhaltlich vergleichbaren Studiums/ Studienschwerpunkts
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung in einer dem Studium entsprechenden Tätigkeit

Wünschenswerte Kenntnisse und Fähigkeiten

  • Einschlägige Berufserfahrung, insbesondere im Bereich des Planungs- und Baurechts, möglichst in einer öffentlichen Verwaltung.
  • Gute, anwenderorientierte GIS-Kenntnisse.
  • Zielorientierte und adressatengerechte Kommunikation (schriftlich/ mündlich).
  • Eigeninitiative und Kreativität, sowie ein kooperativer und bürgernaher Arbeitsstil.
  • Sichere Moderations- und Präsentationsfähigkeiten.

Was der Kreis Wesel Ihnen bietet

  • krisensichere Anstellung, Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TVöD
  • eine interessante Tätigkeit mit starker Außenwirkung und hohen Gestaltungsmöglichkeiten in einer modernen Verwaltung
  • bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in fachlicher und persönlicher Hinsicht
  • betriebliche Altersvorsorge ohne Eigenanteil
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z.B. Gleitzeit, flexible Arbeitszeitmodelle, betrieblich geförderte Kindertagespflege und eine Kantine am Standort Wesel)
  • Angebote zur Gesundheitsvorsorge (z.B. Betriebssport, Gesundheitsseminare und –tage, externe Mitarbeitendenberatung, Grippeschutzimpfungen)

Kontakt und Information

Genaue Informationen zu dem konkreten Aufgabengebiet erhalten Sie von Herrn Eickelkamp, Koordinationsleitung. Er beantwortet gerne Ihre Fragen unter der Tel.-Nr. 0281/207-2606 oder per E-Mail klaus.eickelkamp@kreis-wesel.de. Bitte nehmen Sie dieses Gesprächsangebot wahr.

https://www.kreis-wesel.de/de/inhalt/job-und-karriere/ 
wenn Sie mehr über die Leistungen für Mitarbeitende und zum Bewerbungsablauf wissen möchten.
www.kreis-wesel.de
wenn Sie mehr über den Kreis Wesel erfahren möchten.

Zum Bewerbungsverfahren

Das Auswahlverfahren für die Stelle wird in Form eines strukturieren Interviews mit Rollenspiel / Präsentation (inkl. Vorbereitungszeit) erfolgen.


Die Kreisverwaltung Wesel verfolgt konsequent das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW (LGG).


Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 165 Sozialgesetzbuches IX (SGB IX) sind erwünscht.


Eingangsbestätigungen und Absagen erfolgen im Regelfall nur per E-Mail. Bitte verwenden Sie keine Umschlagmappen, Klarsichthüllen oder Ähnliches. Bewerbungsunterlagen können nur gegen Beilage eines frankierten Rückumschlages zurückgesandt werden.


Haben Sie Interesse?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, insbesondere mit Nachweisen zu den vorausgesetzten Qualifikationen bis zum 31.08.2022 möglichst über unser Bewerbungsportal.





Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung