Image

Der Kreis Wesel am Niederrhein ist eine moderne Dienstleistungsverwaltung und einer der großen Arbeitgeber in der Region mit ca. 1.500 Mitarbeitenden. 

Der Fachdienst 66 – Umwelt sucht für den Aufgabenbereich Anlagenbezogener Gewässerschutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Wesel als Teilzeitkraft mit 19,5 Wochenstunden eine/n

Ingenieur/in (m/w/d)
für die Sachbearbeitung
von Anlagen im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2022 befristet. Nach Bewährung ist eine Übernahme in ein Dauerarbeitsverhältnis vorgesehen.

Ihre Aufgaben

  • Bearbeitung technischer Aufgaben des Koordinationsbereiches, insbesondere Eignungsfeststellung von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen inkl. Überwachung
  • Genehmigung und Überwachung von Indirekteinleitern gemäß Landeswassergesetz (LWG) und Abwasserverordnung einschl. zugehöriger Abwasserbehandlungsanlagen
  • Stellungnahmen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und zu Belangen der Indirekteinleiter in Genehmigungsverfahren Dritter
  • Mitarbeit bei der Rufbereitschaft für Schadens- oder Gefahrenfällen im Bereich des Umweltschutzes
  • Bearbeitung von Boden- und Gewässerverunreinigungen durch wassergefährdende Stoffe
  • Bearbeitung von Boden- und Gewässerverunreinigungen unbekannter Herkunft
  • Grundsatzfragen bei Boden- und Wasserprobenahmen, Analytik und Auswertung von Analyseergebnissen
  • abschließende Bearbeitung von Biogasanlagen für den Abfall- und Wasserbereich

Ihr Profil

Zwingende Voraussetzungen

  • Abschluss in einem Studiengang mit Studien- und Ausbildungshintergründen in Chemie, Geologie, Umwelttechnik, Water Science oder ein vergleichbarer Studiengang
  • Besitz des Führerscheins der Klasse 3 bzw. B

Wünschenswerte Kenntnisse und Fähigkeiten

  • Grundkenntnisse von Gewässerchemie und Gewässerökologie
  • Kenntnisse von GIS-Systemen sowie der gängigen Bürosoftware
  • Fähigkeit, komplexe und schwierige Aufgabenstellungen selbständig zu lösen
  • Ausgeprägte Sozialkompetenz, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Berufserfahrung in den beschriebenen Aufgabenbereichen und Verwaltungserfahrung

Was der Kreis Wesel Ihnen bietet

  • krisensichere Anstellung,
  • verantwortungsvolle, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten im Koordinationsbereich Anlagenbezogener Gewässerschutz
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TVöD
  • zusätzlich jährliche leistungsorientierte Bezahlung
  • betriebliche Altersvorsorge ohne Eigenanteil
  • perspektivisch auch in Telearbeit möglich
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z. B. Gleitzeit, flexible Arbeitszeitmodelle, betrieblich geförderte Kindertagespflege und eine Kantine am Standort Wesel)
  • Angebote zur Gesundheitsvorsorge (z. B. Betriebssport, Gesundheitsseminare und -tage, externe Mitarbeitendenberatung, Grippeschutzimpfungen)

Kontakt und Information

Genaue Informationen zu dem konkreten Aufgabengebiet erhalten Sie von Herrn Fastring, Fachdienstleitung unter der Tel.-Nr. 0281/207-2512, per Mail michael.fastring@kreis-wesel.de oder von Herrn Jelinek, Koordinationsleitung unter der Tel.-Nr. 0281/207-2505 oder per E-Mail carsten.jelinek@kreis-wesel.de. Es wird erwartet, dass Bewerbende dieses Gesprächsangebot annehmen.

https://www.kreis-wesel.de/de/inhalt/job-und-karriere/ 
wenn Sie mehr über die Leistungen für Mitarbeitende und zum Bewerbungsablauf wissen möchten.
www.kreis-wesel.de
wenn Sie mehr über den Kreis Wesel erfahren möchten.

Zum Bewerbungsverfahren

Das Auswahlverfahren für die Stelle wird in Form eines strukturieren Interviews erfolgen.


Die Kreisverwaltung Wesel verfolgt konsequent das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW (LGG).


Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 165 Sozialgesetzbuches IX (SGB IX) sind erwünscht.


Eingangsbestätigungen und Absagen erfolgen im Regelfall nur per E-Mail. 


Haben Sie Interesse?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, insbesondere mit Nachweisen zu den vorausgesetzten Qualifikationen bis zum 28.08.2022 über unser Bewerbungsportal.





Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung