Image

Der Kreis Wesel am Niederrhein ist eine moderne Dienstleistungsverwaltung und einer der großen Arbeitgeber in der Region mit ca. 1.500 Mitarbeitenden. Der Fachdienst Veterinär- und Lebensmittelüberwachung nimmt alle Aufgaben des öffentlichen Veterinärwesens und im gesundheitlichen Verbraucherschutz wahr, die in Nordrhein- Westfalen den Kreisen und kreisfreien Städten zugewiesen sind.


Der Fachdienst Veterinär- und Lebensmittelüberwachung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet

eine amtliche Tierärztin / einen amtlichen Tierarzt (m/w/d).

in Vollzeit oder in Teilzeit im echten Jobsharing als Sachbearbeiter/in für den gesamten amtstierärztlichen Dienst in der Veterinär- und Lebensmittelüberwachung mit dem Schwerpunkt der Tiergesundheit.
Bei Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen und persönlichen Eignung ist eine Verbeamtung möglich.

Ihre Aufgaben

Wesentliche Bestandteile der Tätigkeit sind

  • Überwachung von Betrieben und Tierhaltungen nach veterinärrechtlichen Vorschriften (Tiergesundheit, Tierische Nebenprodukte, Tierschutz, Tierarzneimittel- und Futtermittelüberwachung)
  • Kontrollen zur Überprüfung der Einhaltung von Vorschriften im nationalen und internationalen Verkehr mit Tieren und Waren einschließlich Zertifizierungen
  • Zulassungs- und Registrierungsverfahren
  • Anfertigung von Berichten, Stellungnahmen und Gutachten
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen beim Auftreten von Tierseuchen und anderen Tierkrankheiten.

Die veterinärfachlichen Aufgaben sind eigenständig, im Team mit Assistenzkräften und tierärztlichen Bediensteten nach Weisung zu erledigen.

Die Tätigkeit beinhaltet Außendiensttätigkeiten, für die das Führen des eigenen Fahrzeuges gegen Kostenerstattung vorausgesetzt wird.

Die Teilnahme an Bereitschaftsdiensten wird vorausgesetzt.

Ihr Profil

Zwingende Voraussetzungen

  • Approbation als Tierärztin / Tierarzt
  • vorzugsweise verfügen Sie über die Laufbahnbefähigung für den tierärztlichen Dienst in der Veterinärverwaltung im Land Nordrhein- Westfalen NRW oder vergleichbarer Regelungen anderer Bundesländer, mindestens aber über eine 2-jährige tierärztliche Berufserfahrung in der landwirtschaftlichen Nutztierpraxis und/ oder im tierärztlichen Dienst einer Veterinärbehörde

Wünschenswerte Kenntnisse und Fähigkeiten

  • Neben einem hohen Verantwortungsbewusstsein werden die sichere Kenntnis und Anwendung der umzusetzenden Vorschriften, eine gute und interdisziplinäre Teamfähigkeit, ein gutes Kommunikationsvermögen sowie eine hohe Flexibilität und Belastbarkeit erwartet, um den vielfältigen Anforderungen sowohl im regulären Dienstbetrieb als auch bei einem außergewöhnlichen und unerwarteten Arbeitsanfall gerecht zu werden.

Was der Kreis Wesel Ihnen bietet

  • Bezahlung in Höhe der Entgeltgruppe EG 14 TVöD bzw. der Besoldungsgruppe A 14 LBesG
  • verantwortungsvolle, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten im Team
  • betriebliche Altersvorsorge ohne Eigenanteil
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z. B. Gleitzeit, flexible Arbeitszeitmodelle, betrieblich geförderte Kindertagespflege und eine Kantine am Standort Wesel)
  • Angebote zur Gesundheitsvorsorge (z. B. Betriebssport, Gesundheitsseminare und -tage externe Mitarbeitendenberatung, Grippeschutzimpfungen)

Kontakt und Information

Genaue Informationen zu Ihrem konkreten Aufgabengebiet erhalten Sie von der Fachdienstleitung Herrn Dr. Dicke oder Frau Dr. Diekmann. Sie beantworten gerne Ihre Fragen unter der Tel.-Nr. 0281/ 207 7008 bzw. 7009 oder per E-Mail antonius.dicke@kreis-wesel.de bzw. susanne.diekmann@kreis-wesel.de. Bitte nehmen Sie dieses Gesprächsangebot wahr.

https://www.kreis-wesel.de/de/inhalt/job-und-karriere/ 
wenn Sie mehr über die Leistungen für Mitarbeitende und zum Bewerbungsablauf wissen möchten.
www.kreis-wesel.de
wenn Sie mehr über den Kreis Wesel erfahren möchten.

Zum Bewerbungsverfahren

Das Auswahlverfahren für die Stelle wird in Form eines strukturieren Interviews erfolgen.


Die Kreisverwaltung Wesel verfolgt konsequent das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW (LGG).


Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 165 Sozialgesetzbuches IX (SGB IX) sind erwünscht.


Eingangsbestätigungen und Absagen erfolgen im Regelfall nur per E-Mail. Bitte verwenden Sie keine Umschlagmappen, Klarsichthüllen oder Ähnliches. Bewerbungsunterlagen können nur gegen Beilage eines frankierten Rückumschlages zurückgesandt werden.


Haben Sie Interesse?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, insbesondere mit Nachweisen zu den vorausgesetzten Qualifikationen bis zum 17.07.2022 möglichst über unser Bewerbungsportal.





Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung