Image

Der Kreis Wesel am Niederrhein ist eine moderne Dienstleistungsverwaltung und einer der großen Arbeitgeber in der Region mit ca. 1.700 Mitarbeitenden.

Der Fachdienst 51-4 Kindertagesbetreuung und Jugendarbeit sucht für den Aufgabenbereich Kindertagespflege zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Wesel befristet bis zum 31.07.2026 in Teilzeit mit 31,5 Wochenarbeitsstunden eine/einen

Kindheitspädagogin/Kindheitspädagogen (B.A.) oder Fachkraft mit vergleichbarem Fachhoch- oder Hochschulabschluss (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Werbung von Kindertagespflegepersonen
  • Prüfung der Eignung von Kindertagespflegepersonen
  • Erteilung von Erlaubnissen nach § 43 SGB VIII
  • Beratung und fachliche Begleitung der Kindertagespflegepersonen
  • Organisation und/oder Durchführung von Qualifizierungen (Grund- und Weiterqualifizierungen)
  • Beratung von Eltern in der Frage der Tagesbetreuung von Kindern
  • Vermittlung von Kindern in Kindertagespflege
  • Kooperation mit Weiterbildungsträgern und Kindertageseinrichtungen
  • Öffentlichkeitsarbeit für den Bereich der Kindertagesbetreuung

Die Aufgaben enthalten Außendiensttätigkeiten, für die das Führen des eigenen Fahrzeuges gegen Kostenerstattung vorausgesetzt wird, sofern kein Dienstwagen aus dem Fahrzeugpool zur Verfügung steht.

Die Arbeitszeiten richten sich nach den jeweiligen Öffnungszeiten.

Ein Impfschutznachweis gegen Masernerkrankungen wird vorausgesetzt.

Anforderungen

Zwingende Voraussetzungen

  • FH-Diplom oder Bachelor in der Kindheitspädagogik oder einen vergleichbaren Fachhoch- oder Hochschulabschluss
  • Besitz der Fahrerlaubnis Kl. 3 bzw. B, Bereitschaft, den privaten Pkw für dienstliche Zwecke zur Verfügung zu stellen

Wünschenswerte Kenntnisse und Fähigkeiten

  • Nach Möglichkeit berufliche Erfahrungen im Aufgabenfeld Kindertagesbetreuung
  • Kommunikationsfähigkeit, auch in Gruppen und in der Öffentlichkeit
  • Eine dem Bürger/der Bürgerin zugewandte und akzeptierende Haltung
  • Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten sowie Ideenreichtum

Konditionen

Was der Kreis Wesel Ihnen bietet

  • Verantwortungsvolle, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten im Team
  • Vergütung nach Entgeltgruppe S 12 TVöD-SuE (Sozial- und Erziehungsdienst), zuzüglich einer monatlichen SuE-Zulage i. H. v. 180 € brutto (Vollzeit), jährliche leistungsorientierte Bezahlung
  • betriebliche Altersvorsorge ohne Eigenanteil
  • über den jährlichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen erhalten Sie 2 zusätzliche Entlastungstage, d. h. 2 Tage Arbeitsbefreiung unter Fortzahlung
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z. B. Gleitzeit, flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice nach der Einarbeitungsphase, betrieblich geförderte Kindertagespflege, Sommerferienbetreuung und eine Kantine am Standort Wesel)
  • Angebote zur Gesundheitsvorsorge (z. B. Betriebssport, Gesundheitsseminare und -tage, externe Mitarbeitendenberatung)

Kontakt und Information

Genaue Informationen zu dem konkreten Aufgabengebiet erhalten Sie von der Koordinationsleitung Frau Schöbel. Sie beantwortet gerne Ihre Fragen unter der Tel.-Nr. 0281/207-7138 oder per E-Mail vanessa-janina.schoebel@kreis-wesel.de. Bitte nehmen Sie dieses Gesprächsangebot wahr.

Hier können Sie mehr über die Leistungen für Mitarbeitende bei der Kreisverwaltung Wesel und zum Bewerbungsablauf im Allgemeinen erfahren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kreis-wesel.de

Zum Bewerbungsverfahren

Das Auswahlverfahren für die Stelle wird voraussichtlich am 19.09.2024 in Form eines strukturierten Interviews erfolgen.

Der Kreis Wesel steht für Vielfältigkeit und Gleichstellung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Aus diesem Grund begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Die Kreisverwaltung Wesel verfolgt konsequent das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW (LGG).

Eingangsbestätigungen und Absagen erfolgen im Regelfall nur per E-Mail.


Haben Sie Interesse?

Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, insbesondere mit Nachweisen zu den vorausgesetzten Qualifikationen bis zum 04.08.2024 über unser Bewerbungsportal.




     

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung