Image

Der Kreis Wesel am Niederrhein ist eine moderne Dienstleistungsverwaltung und einer der großen Arbeitgeber in der Region mit ca. 1.700 Mitarbeitenden. 


Der Fachdienst Gesundheitswesen sucht für den Aufgabenbereich Infektionsschutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Moers eine

Gesundheits- und Krankenpflegerin oder eine Medizinische Fachangestellte bzw. Arzthelferin für den Aufgabenbereich gesundheitliche Beratung von Prostituierten

im Umfang von 19,5 Wochenstunden befristet auf zwei Jahre.

Ihre Aufgaben

  • Gesundheitliche Beratung von Prostituierten im Sinne des Prostituiertenschutzgesetzes (ProstSchG)
    • Die Beratung erfolgt immer angepasst an die persönliche Lebenssituation der beratenen Personen.
    • Die Beratung erfolgt insbesondere zu Fragen der Krankheitsverhütung, der Empfängnisregelung, der Schwangerschaft und der Risiken des Alkohol- und Drogengebrauchs, ggfls. unter Zuhilfenahme eines Sprachmittlers
    • Vor- und Nachbereitung der Beratungsgespräche einschl. Beschaffung und Bereitstellung von Informationsunterlagen, Dokumentation
    • Ausstellung der Bescheinigungen über die gesundheitliche Beratung
    • Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen der Kreisverwaltung und verschiedenen Einrichtungen der Daseinsvorsorge
    • Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit

    Ein Impfschutznachweis gegen Masernerkrankungen und ein vollständiger Impfschutz gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 wird vorausgesetzt.

    Die Aufgaben enthalten Außendiensttätigkeiten, für die das Führen des eigenen Fahrzeuges gegen Kostenerstattung vorausgesetzt wird, sofern kein Dienstwagen aus dem Fahrzeugpool zur Verfügung steht.

    Ihr Profil

    Zwingende Voraussetzungen

    • Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin oder Medizinische Fachangestellte bzw. Arzthelferin mit langjähriger (mind. 3 Jahre) praktischer Erfahrung in der Ausübung dieser Tätigkeiten

    Wünschenswerte Kenntnisse und Fähigkeiten

    • Hohe Kommunikationsfähigkeit
    • Erfahrung in der Beratungsarbeit
    • Empathievermögen
    • Gute Selbst- und Zeitmanagementfähigkeiten
    • Team- und Kooperationsfähigkeit
    • Interesse an den präventiven Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes

    Was der Kreis Wesel Ihnen bietet

    • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 6 TVöD, jährliche leistungsorientierte Bezahlung
    • betriebliche Altersvorsorge ohne Eigenanteil
    • die Möglichkeit der Ausübung von Nebentätigkeit im Rahmen des geltenden Rechts
    • Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z.B. Gleitzeit, flexible Arbeitszeitmodelle, betrieblich geförderte Kindertagespflege am Standort Wesel, Sommerferienbetreuung)
    • Angebote zur Gesundheitsvorsorge (z.B. Betriebssport, Gesundheitsseminare und –tage, externe Mitarbeitendenberatung, Grippeschutzimpfungen)

    Kontakt und Information

    Genaue Informationen zu dem konkreten Aufgabengebiet erhalten Sie von der Koordinationsleitung Jan Höpfner. Er beantwortet gerne Ihre Fragen unter der Tel.-Nr. 0281/207 2929 oder per E-Mail jan.hoepfner@kreis-wesel.de. Bitte nehmen Sie dieses Gesprächsangebot wahr.

    https://www.kreis-wesel.de/de/inhalt/job-und-karriere/ 
    wenn Sie mehr über die Leistungen für Mitarbeitende und zum Bewerbungsablauf wissen möchten.
    www.kreis-wesel.de
    wenn Sie mehr über den Kreis Wesel erfahren möchten.

    Zum Bewerbungsverfahren

    Das Auswahlverfahren für die Stelle wird in Form eines strukturieren Interviews erfolgen.


    Die Kreisverwaltung Wesel verfolgt konsequent das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW (LGG).


    Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 165 Sozialgesetzbuches IX (SGB IX) sind erwünscht.


    Eingangsbestätigungen und Absagen erfolgen im Regelfall nur per E-Mail. Bitte verwenden Sie keine Umschlagmappen, Klarsichthüllen oder Ähnliches. Bewerbungsunterlagen können nur gegen Beilage eines frankierten Rückumschlages zurückgesandt werden.


    Haben Sie Interesse?

    Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen, insbesondere mit Nachweisen zu den vorausgesetzten Qualifikationen bis zum 09.10.2022 möglichst über unser Bewerbungsportal.





    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung